Unterschiede Cloud und selfhosting

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Kauf" wurde erstellt von Maggan22, 22. Nov. 2022.

  1. Maggan22

    Maggan22 Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Hallo zusammen,

    weil in meinem Forum das Thema Cloud aufkam - ich habe nie wirklich verstanden was an Clouds so toll ist.
    Ich habe seit ich es geschafft habe mein erstes Forum zu installieren (laaaaaaange her :D ) immer selber gehostet. Was ist denn so toll an der Cloud? Ich hab mir das auf der Xenforo seite mal angesehen, da werd ich auch nicht richtig schlau draus.

    "400K monthly page views" Was bedeutet dass? Das soviele page views erlaubt sind? Oder dass Xenforo garantiert dass man soviele monatliche Page views hat?
    Wie verhält sich dass mit den Add-ons? Die muss man doch trotzdem noch extra kaufen oder?

    So wie ich das einschätze ist das betreiben eines Forums über Cloud ziemlich teuer und könnte man anders günstiger regeln.

    Was ich noch gesehen ahbe dass die Add-ons wie Gallerie, Download etc. die von Xenforo sind mit in der Cloudgeschichte drin sind - bedeutet dass wenn ich dann selber hosten will dass diese dann wieder wegfallen oder bedeutet dass wenn ich die Cloud einmal genutzt habe dass ich dass dann auch weiternutzen könnte (mit updategebühren dann - ist ja klar).

    Ich würde mich über eine nähere erläuterung freuen und eure einschätzung ob sich das betreiben über eine Cloud eigentlich lohnt.
     
  2. Hoffi

    Hoffi !important Lizenzinhaber

    XF Version:
    2.2.10 PL1
    XF Instanz:
    Hosting
    PHP-Version:
    8.0.8
    MySQL/MariaDB:
    MariaDB 10.3.8
    Provider/Hoster:
    AWS
    400k Page Views ist das max im Starter Paket.

    Cloud und Cloud sind verschiedene Dinge... :D

    Was du gemacht hast/machst in On Premise. Also ein gemieteter Server oder ähnliches mit festen Werten.
    Dann kann man selber in der Cloud hosten, AWS, Azure, Google, T-Systems, etc.

    Und dann kann man SaaS (Software as a Service) Verträge abschliessen. Die sind in der Regel auch in der Cloud.

    Der Vorteil der Cloud ist unter anderem Skalierbarkeit. Mal eben ne CPU dazu, Mehr Ram, zweite Instanz dazu und wieder weg.
    Man ist flexibler und kann schnell reagieren wenn es zu Problemen kommt. Je nach Service den man bucht hat man auch keine Arbeit mit Updates.

    Bei SaaS mietest du alles aus einer Hand. Bei XF Cloud ist die Lizenz mit drin, inkl. aller XF AddOns so wie ich das sehe.

    Bei einem Wechsel aus der XF Cloud raus auf OnPrem benötigst du eine Lizenz, wie genau das abläuft weiss ich nicht. Aber dann kommen natürlich die Jahresgebühren für Support und Updates wieder auf dich zu.
     
  3. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    XF Version:
    2.2.10 PL1
    XF Instanz:
    Hosting
    PHP-Version:
    8.2.x
    MySQL/MariaDB:
    10.3.x
    Provider/Hoster:
    Strato/Hetzner
    Das du so viele haben kannst, ehe es ggf. mehr Geld kosten wird.

    Ja, in der Regel schon - zumindest die vielen freien Addons. Und ich meine auch lange nicht alle Addons laufen mit der Cloud-Lösung.

    Kommt drauf an - es kann teurer sein, muss es aber nicht. Wenn du z.B. n Datenleck hast, verklagt wirst dann ist selbst gehostet schnell ganz böse teuer. Und wenn man die eigenen Stunden in Arbeitszeit rechnet die einem der Server oder Webspace extra kostet, kanns auch schnell günstiger sein ne Cloud Lösung zu nutzen.
    Was für dich günstiger ist, kannst nur du selbst ausrechen. Das kann dir keiner ad hoc sagen.

    Cloud ist Cloud. Wenn du aus der Cloud raus willst zum selber hosten, musst du eine entsprechende Lizenz erwerben und das hieße dann auch die Lizenzen für Galerie, RM und ES wenn nötig. Addon-Lizenzen sollten davon unbeeindruckt gültig bleiben.

    Kann dir wie gesagt keiner sagen - DU must deine Hausaufgaben machen: Deine Kosten und Stunden kennen, die auf nen Zettel oder eine Tabelle bringen und dann die Cloud-Kosten dem ggü. stellen. Ebenso kannst nur du selbst prüfen ob deine Wunsch-Addons auch mit der Cloud laufen oder nicht.

    Cloud hat Vorteile, aber eben auch Nachteile. Die stellt man halt für sich selbst mal nebeneinander dann sieht man was Sinn macht und was nicht.
     
  4. Maggan22

    Maggan22 Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Vielen Dank für die Erklärungen. Ich hab nur kelien Communtys - die Zeit die ich in Webspace arebit stecke ist eigentlich nur die php anpassungen zu machen und ggfs. Add - ons hochzuladen. Da lohnt sich eine Cloud Lösung tatsächlich nicht für mich. Zumal Ich gerne für etwas zahle was ich dann auch "in der Hand halte". Also Monate langeGeld zahlen für etwas wo ich nach wechsel alles nochmal neu kaufen muss finde ich dann für mich etwas befremdlich. Wenn man wenigstens die Lizenzen behalten kann und dann einfach die Annehmlichkeiten nicht mehr hat - das wäre noch okay für mich. Aber wie gesagt - dann hatte ich ja quasi den richtigen Grundeindruck.
    Auch das mit den Page Views... Keine Ahnung wieviel ich habe, aber da will ich mir auch keine Gedanken machen ob da ggfs. noch etra Kosten auf mich zukommen.
     
    otto gefällt das.
  5. mph

    mph Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Provider/Hoster:
    1&1 Ionos
    Ich denke, für kleine Foren ist das Cloudhosting von XenForo zu teuer. Wenn es ein großes Forum mit guten Werbeeinnahmen oder ein Firmenforum ist, kann man das Geld vielleicht ausgeben. Für kleine Foren bekommt man das Hosting sicher deutlich günstiger.
     
    Hoffi und otto gefällt das.
  6. V0RT3X

    V0RT3X Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Provider/Hoster:
    https://www.kellerhosting.net/
    XF-Cloud kostet dich wie es aussieht in der günstigsten Variante $60 im Monat. Rechne das gegen was für für dein jetziges Hosting + Renewal-Kosten für das Forum bezahlst.

    Weitere Nachteile wären, dass du dir keine Testinstallation anlegen kannst, kein FTP-Zugriff hast usw., nur das eine Live-System halt. Wie das mit Backups bei denen aussieht weiss ich nicht.

    Im grossen und ganzen ist das nichts anderes, als die ganzen wBB-Lite-Hoster, die es früher mal gab.
     
  7. Hoffi

    Hoffi !important Lizenzinhaber

    XF Version:
    2.2.10 PL1
    XF Instanz:
    Hosting
    PHP-Version:
    8.0.8
    MySQL/MariaDB:
    MariaDB 10.3.8
    Provider/Hoster:
    AWS
    Es ist dann gut wenn man weder die Zeit noch das Know How hat, seine Hosting Umgebung aktuell zu halten.

    Ein normales WebPaket geht da natürlich auch.

    Was nützt es, wenn du ein Hosting hast, und das noch immer auf PHP 5.3 läuft. :D
     
    mph gefällt das.
  8. scskmg

    scskmg Mitglied Lizenzinhaber

    XF Version:
    2.2.10
    XF Instanz:
    Cloud
    PHP-Version:
    8.0.20
    MySQL/MariaDB:
    10.4.25
    Provider/Hoster:
    XenForo Ltd.
    Mit dem Cloud-Angebot können seitens Anbieter auch weitere Projektkunden hinzugewonnen werden, welche bisher die System-Administration gescheut haben und so über das Cloud Angebot mit dem Projekt schneller am Start sind – auch was den Unterhalt angeht. Aus der Sicht der Softwareanbieter wird – Tendenz steigend – vermehrt auf das Abo-Modell mit Cloud-Instanzen gesetzt, um einen regelmässigen Umsatz generieren zu können, damit die Weiterentwicklung der Lösung in der Zukunft gesichert ist – ohne „Kohle“ läuft letztlich nichts ! Es werden bekanntlich auch Löhne bezahlt und etwas Gewinn möchte ein Unternehmen letztlich auch bilanzieren können. Mal abgesehen von den Preismodellen, ist es eine durchaus vernünftige betriebswirtschaftliche Entscheidung.

    Andere Software Anbieter (Adobe, Microsoft 365, SAP usw.) haben das bereits vorgelebt. Anfänglich hatte es teilweise auch für sehr heftigen Unmut :eek: :mad: in der User-Zunft gesorgt und heute wird es mehr oder wenig schon fast als eine „Selbstverständlichkeit“ hingenommen.

    Vermutlich wird in naher Zukunft die Anwendungslandschaft bei XF wie folgt aussehen : 2/3 Cloud und 1/3 Selfhosting. Meiner Meinung wird für alle etwas dabei sein – inklusive der endlose Debatten :D
     
    Hoffi gefällt das.
  9. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    XF Version:
    2.2.10 PL1
    XF Instanz:
    Hosting
    PHP-Version:
    8.2.x
    MySQL/MariaDB:
    10.3.x
    Provider/Hoster:
    Strato/Hetzner
    Cloud = Abhängigkeit von einem Anbieter.
    Das ist für mich dicht gefolgt von den Kosten der größte Kritikpunkt. Und an dritter Stelle kommt der eingeschränkte Funktionsumfang weil man nur bekommt was der Anbieter gedenkt zu unterstützen.

    Mag ein nettes Modell für die Entwickler sein, aber auch nur dann langfristig wenn abgeliefert wird - anderenfalls siehe Netflix. ;-)

    Für mich wäre ein Cloud-Zwang gleichbedeutend mit dem Abschied - und wenn ich die Kröte schlucken müsste künftig nur noch ein Wordpress mit Forum dran betreiben zu können - Forum als Cloudlösung, never ever. Sorry.

    Bin gespannt wie die Ansichten sich ggf. ändern wenn XF mal in Schieflage gerät und vielleicht nicht mehr seine Kunden vorwarnt in der Hoffnung das Ruder noch rum zu reißen und wenn dann mal plötzlich die Server abgeschaltet werden. Oder wenn einer meint die Cloud von XF zu hacken...

    Nein, muss ich nicht haben. Ich mag self hosted, ich mag eigene Backups und ich mag es wenn diese dezentral gelagert werden.

    Das Abo-Modell von Adobe kannst du nicht als Vergleich hinzuziehen, dort kannst du monatlich kündigen und wieder neu starten ohne Sorgen um Daten zu haben - ob das so bei einer Foren-Cloud der Fall ist... ich denke da wirds komplizierter. Und wenn du, trainiert drauf keine Ahnung von Hosting zu haben, dann mal nackig da stehst, dann ist guter Rat teuer wenn du dich dann von Null auf 100 in die Materie einfuchsen musst um nen Ausweg zu finden und umzusetzen.
     
    Walter gefällt das.
  10. V0RT3X

    V0RT3X Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Provider/Hoster:
    https://www.kellerhosting.net/
    Sieht bei mir genauso aus, IPS drängt auch sehr in Richtung Cloud. Und da ich nicht gerne unvorbereitet dastehe wenn es soweit ist, bin ich jetzt schon dabei alle Projekte für die ich eigentlich gar kein Forum benötige auf WP umzustellen.
     
    Walter und otto gefällt das.
  11. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    XF Version:
    2.2.10 PL1
    XF Instanz:
    Hosting
    PHP-Version:
    8.2.x
    MySQL/MariaDB:
    10.3.x
    Provider/Hoster:
    Strato/Hetzner
    Ja - ab einem Gewissen Level ist halt bei mir der Punkt erreicht wo auch ich mir die Gretchenfragen stelle: rechnet sich das für mich noch, will ich das so überhaupt noch?

    Und für mich gibts im Moment, ohne da jetzt frisch recherchiert zu gaben direkt 2 Mögliche Kandidaten um mein Hobby weiter bezahlbar zu halten: phpBB und Wordpress mit Forum. Oder eben erstmal auch eine ganze Weile mit stagnierendem Softwarestand "überleben" - meine Nutzer sind zum Glück recht anspruchslos was die Technik des Forums angeht.

    Aber - noch ist es zum Glück nicht soweit, noch bin ich bei Xenforo zu hause und hoffe das bleibt noch ne ganze Weile so. :)
     
  12. Hoffi

    Hoffi !important Lizenzinhaber

    XF Version:
    2.2.10 PL1
    XF Instanz:
    Hosting
    PHP-Version:
    8.0.8
    MySQL/MariaDB:
    MariaDB 10.3.8
    Provider/Hoster:
    AWS
    Mein Forum ist auch in der Cloud, ohne das XF das hosted.

    Was Ihr meins ist der SaaS Ansatz von XF und Co. Das ist für viele eine Option, wird sich aber meines erachtens nicht als einzige Möglichlicht durchsetzen. Bei den meisten System gibt es neben SaaS noch immer die Möglichkeit selber zu Hosten, und da dann eben OnPrem oder Cloud zu wählen.
    Abobe und MS kann man hier nicht zählen, aber zum Beispiel Umbraco als WebCMS Lösung, die auch .Net basiert.
     
  13. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    XF Version:
    2.2.10 PL1
    XF Instanz:
    Hosting
    PHP-Version:
    8.2.x
    MySQL/MariaDB:
    10.3.x
    Provider/Hoster:
    Strato/Hetzner
    Ich denke darum gehts doch hier im Thema... Xenforo als Cloud-Lösung vs. self hosted. ;-)

    Xenforo self hosted in a cloud ist ja am Ende ähnlich self hosted nur mit weniger Einfluss auf Hard-/Software dafür bessere Skalierbarbeit. Oder irre ich. :)

    Und - doch MS ist ein Negativbeispiel wie Cloud-Nutzung enden kann. Google mal nach "hilfe microsoft cloud sperre" - da reicht es wenn du Pech hast, das du deine Familien Urlaubsbilder automatisch in die Cloud lädst und am Ende dir der Zugang wegen möglicherweise Kinderpornografischer Fotos erstmal gesperrt wird: Der Weg aus der Sperre ist dann lang und müßig und teils vergeblich.

    Selber hosten ist und bleibt selber hosten - da bleib ich bei. Ja, klare Grenzen als Nachteil aber eben auch als Vorteil mitunter.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden